FREIWILLIGE FEUERWEHR WEITEN

Hauptstraße 63, 3653 Weiten

Einsatz mit dem Mehrgasmessgerät

Am 20.11.2020 am späten Nachmittag wurde unser Komandant telefonisch vom Einsatzleiter der Feuerwehr Pöbring um Unterstützung bei einer Messung
ersucht.
Daraufhin rückten zwei Mann mit dem MTFA und dem Mehrgasmessgerät zur Unterstützung der FF-Pöbring nach Lohsdorf aus.
Grund für die Alarmierung war ein im Haus montierter CO-Warner, welches anschlug.
Wir führten Messungen im Haus mit dem, vom Landesfeuerwehrverband bei uns stationierten Mehrgasmessgerät, durch. Die Ursache für den Alarm war eine defekte Autobatterie.
Der Einsatz konnte nach 2 Stunden wieder beendet… Weiterlesen

T1 – Fahrzeugbergung

Am 18.11 um 17:50 wurden wir zu einer Fahrzeugbergung auf der B216 gerufen. Beim Eintreffen am Einsatzort wurde das Fahrzeug mit der Seilwinde des RLF-A 3000 gerade gezogen und auf das Bergeplateau des Wechselladers gezogen. Nach ca. 1,5h konnten wir wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.
Im Einsatz waren wir mit KDTF, RLF-A , W-LF-K und LFA-B sowie 12 Mann.

 

T2-Person in Notlage

Am 16.11.2020 um 15:38 wurden wir zu einem Forstunfall nach Tottendorf gerufen. Gemeinsam mit dem RK Pöggstall, einer Besatzung des Notarzthubschraubers, sowie der FF Seiterndorf konnte die verletzte Person aus dem Graben gerettet, und mit dem Hubschrauber, abtransportiert werden.
Wir wünschen dem Verunfallten eine baldige Genesung!🍀

Im Einsatz waren wir mit KDTF, RLF-A und MTF.

 

 

Spendenübergabe durch den ÖKB Weiten

Am 01. November 2020 fand eine Spendenübergabe durch den Obmann des ÖKB Weiten Hr. Marin Vogler für unser WLF-K statt.

Danke an den ÖKB Weiten für die Unterstützung!

 

 

 

Jährliche Hydrantenüberprüfung 2020

Auch in Zeiten wie diesen, müssen wir dafür Sorgen, dass die Wasserversorgung für Einsätze in unserem Einsatzgebiet gewährleistet wird. Daher haben wir am 31. Oktober die jährliche Hydrantenüberprüfung in unsererem Einsatzgebiet durchgeführt.

 

 

 

T1-Fahrzeugbergung

 

Am Freitag, den 30.10.2020 gegen 14:25 ereignete sich unmittelbar vor unserer „Haustür“ ein Verkehrsunfall. Da der Stau weit bis in das Ortsgebiet rein reichte, war es mühsam ins Feuerwehrhaus zu gelangen. Die 
Insassen der beiden Fahrzeuge wurden unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung abtransportiert. Nach der Unfallaufnahme der Polizei haben wir mit dem WLF-K die beiden PKWs abtransportiert und die Strasse gereinigt.
Im Einsatz waren wir mit KDTF, RLF-A und WLF-K sowie 10 Mann

 

 

B3-Brand in kl. Gewerbebetrieb

Am Sonntag, den 04.10 wurden wir in den frühen Morgenstunden um 5:04 zu einem Brandeinsatz in Pöggstall alarmiert.

Am Einsatzort angekommen unterstützten wir die Feuerwehr Pöggstall bei der Brandbekämpfung sowie bei der Belüftung des Gebäudes. Nach 1,5 Stunden war unser Einsatz nicht mehr erforderlich und wir rückten wieder in unser Feuerwehrhaus ein.
Im Einsatz standen wir mit RLF-A, LFA-B und MTF sowie 16 Mann!

 

 

B3-Wohnhausbrand in Pöggstall

 

Am Freitag, den 02.10.2020 um 13:50 wurden wir sowie 6 andere Wehren zu einem Wohnhausbrand nach Pöggstall alarmiert.
Nach Eintreffen der Einsatzkräfte wurden die umliegenden Häuser geschützt und mit den Löscharbeiten begonnen. Nach 5 Stunden war unser Einsatz beendet und wir konnten wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.
Im Einsatz waren wir mit RLF-A, MTF und KDTF sowie 14 Mann!

 

Branddienstübung

Zu einer Übung, unter Einhaltung der verschärften Hygienemaßnahmen, trafen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr am Freitag, den 18. September zu einer Branddienstübung.

Das Übungsziel war es einen Innenangriff in einem Dachgesch0ß durchzuführen. Der Innenangriff wurde mit einem C-Druckschlauch mit einem Durchmesser von 42 mm durchgeführt, im Vergleich dazu wurde anschließend das gleiche Szenario mit einem üblicheren 52 mm dicken C-Druckschlauch durchgeführt, wobei ein deutlicher Gewichtsunterschied erkennbar war. Das Gewicht ist vor allem beim Innenangrif eine ausschlaggebende und nicht zu… Weiterlesen

Aufräumen in Mank und Kilb

Nach dem arbeitsreichen Abend und den schweren Unwettern vom Samstag, ging es am Montagmorgen für uns wiederum in das schwer betroffene Gebiet rund um Mank und Kilb.

Dabei wurden, vom Unwetter verursachte, Schäden beseitigt, Gebäude vom letzten Schlamm gereinigt und die Straßen gesäubert.
Im Einsatz standen wir mit unserem RLF-A und 9 Mann!

 

 

KHD-Einsatz nach schweren Unwettern

Nach den schweren Unwettern am Samstag, den 22.08.2020, wurden wir zur Hilfe der Feuerwehren Vorort in das schwer, vom Unwetter, betroffene Mank alarmiert.

Zahlreiche Häuser standen unter Wasser und mussten ausgepumpt werden. Im Einsatz standen 17 Mann unserer Wehr und rückten nach 7 Stunden wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Ausgerückt sind wir gegen 20 Uhr mit den Fahrzeugen RLF-A, LFA-B, WLF-K, sowie mit dem MTF und KDTF.

 

Fuhrpark 2020

Wir sind stolz auf unseren Fuhrpark im Jahr 2020, vor allem da dieser durch unser WLF-K erweitert wurde, welches mit viel Eigenleistung zu einem Einsatzfahrzeug umgwidmet wurde. Allerdings sind verabschiedeten wir auch in diesem Jahr von unserem KF10, welches über 14 Jahre treue Dienste erwies.

Die Fahrzeuge in der Reihenfolge von links nach rechts:

LFA-B, WLF-K, RLFA-3000, MTF, KDTF

 

Aktuelle Infos:

Die richtige Nummer im Notfall...Unwetterwarnungen:
Aktuelle Unwetterwarnungen für Bezirk Melk


Feuerwehren im Einsatz:
Ansicht der Feuerwehren die im Bezirk Melk im Moment im Einsatz sind


Akutelles Wetter:
Das aktuelle Wetter in Weiten
Alles zum Wetter in Österreich