3653 Weiten – NÖ, Mollenburg 7

Sengende Hitze machte Einsatzkräften zu schaffen

Sengende Hitze machte Einsatzkräften zu schaffen

IMG_8216

 

Kein Honiglecken sind derzeit die Einsätze der freiwilligen Feuerwehren. So war dies auch bei einem Flurbrand zwischen Seiterndorf und Mörenz. Insgesamt kamen vier Feuerwehren an diesem heißen Freitagnachmittag (17. Juli 2015) zum Einsatz, um größeren Schaden abzuwehren.

Gegen 17:00 Uhr an diesem besagten Nachmittag, das Thermometer zeigte weit mehr als 30 Grad Celsius an, verständigte die BAZ Melk die Feuerwehren Seiterndorf, Weiten, Pöggstall und Pöbring zu einem Flurbrand in der Nähe des Ortes Mörenz.

Aufgrund ungeklärter Ursache geriet das bereits gedroschene Stroh in Brand und die Flammen breiteten sich wegen der extremen Trockenheit sehr rasch aus. Durch das rasche Eingreifen der vier Feuerwehren mit Tanklösch- bzw. Rüst-/Lösch-Fahrzeugen konnte Schlimmeres verhindert werden. Ein Übergreifen auf angrenzende Felder wurde durch den massiven Wassereinsatz abgewendet.

Nach rund zwei Stunden konnten die eingesetzten Feuerwehren einrücken. Vor Ort auch Beamte der Polizeiinspektion Pöggstall. – Einsatzleiter bei den Feuerwehren war BI Johann Aniwanter (FF Seiterndorf).

 

 

Bilder: ABI Johann Jindra – Text: EBR Friedrich Reiner

Aktuelle Infos:

Die richtige Nummer im Notfall...Unwetterwarnungen:
Aktuelle Unwetterwarnungen für Bezirk Melk


Feuerwehren im Einsatz:
Ansicht der Feuerwehren die im Bezirk Melk im Moment im Einsatz sind


Akutelles Wetter:
Das aktuelle Wetter in Weiten
Alles zum Wetter in Österreich